Luno war da

Luno, das Mondmännchen und Ralf, der Gaukler, stellten den „CIRCUS TAUSENDTRAUM“ in der GS Kaltenweide vor. Dieser Mitmachzirkus gastiert in der Schule vom 22.- 28.10.2018.

6 Zirkuspädagogen lassen die Kinder in der Zirkuswoche in die Rolle von Artisten schlüpfen. Dabei lernen die Kinder, sich gegenseitig zu unterstützen und gemeinsam bei den Aufführungen etwas zu erreichen, siehe auch im Downloadbereich „Konzept Projektwoche Zirkus“.

Die Termine der einzelnen Aufführungen sind dem Jahresterminplan zu entnehmen, der sich auch Downloadbereich befindet.

Sponsorenlauf für „CIRCUS TAUSENDTRAUM“

Vom  22.-28.10.2018 gastiert der „CIRCUS TAUSENDTRAUM“ in der Schule GS Kaltenweide. Um den Beitrag für die Eltern so gering wie möglich zu halten, wurden Spenden von örtlichen, teils auch überregionalen, Sponsoren eingeworben. Ebenso wurde ein Antrag über einen Zuschuss von 3000 Euro beim Ortsrat Kaltenweide im Dezember 2017 gestellt. Eine Zusage steht noch aus.

 

Jedoch reichen die Spenden und ggf. der Zuschuss nicht aus, um den Kostenbeitrag, den die Eltern für die Kinder zu zahlen haben, auf ein sozial angemessenes Niveau zu reduzieren. Deshalb fand am 12.09.2018 ein Sponsorenlauf statt, an dem alle 400 Kinder der Grundschule teilgenommen haben.

 

Der Rundkurs am Ortsrand von Kaltenweide in der Länge von 1,6 km wurde insgesamt 2.400 mal durchlaufen, dass entspricht 3.800 km. Einzelne Kinder liefen bis zu 10 Runden!

 

Unterstützt wurde die Organisation von den Eltern sowie einem Team des Schulkiosks.

Ergebnis Führerscheinprüfung

95 %  der Prüflinge haben bestanden:

 

78 Kinder haben an der schriftlichen Prüfung teilgenommen

72 Kinder haben den praktischen Teil bestanden

2 Kinder waren am Tag für die praktische Prüfung erkrankt

4 Kinder haben fast die Prüfung bestanden

Die 6 Kinder bekommen natürlich die Möglichkeit, die Prüfung nochmal abzulegen, ggf. mit Nachschulung.

 

Danke an die helfenden Polizisten von der Polizei Langenhagen sowie an die Eltern, die als strenge Prüfer die Prüfung abgenommen haben.

Führerschein mit 10

Um den Schülerinnen und Schüler der Grundschule Kaltenweide den Führerschein mit 10 zu ermöglichen, wurde in den letzten Tagen ganz fleißig in Kaltenweide zu Fuß und mit dem Fahrrad das Verhalten im Straßenverkehr geübt. Dabei wurden die Fahrschüler von der Kontaktbeamtin Fr. Hinzberg und engagierten Eltern begleitet. Die Fahrräder wurden vorher von der Polizei Langenhagen auf Verkehrstüchtigkeit überprüft.

Natürlich gibt es auch eine theoretische Führerscheinprüfung. Im Sachunterricht muss ein 4 – seitiger Prüfbogen ausgefüllt werden.

Am 17.09.2018 wird es ernst. Dann beginnen die Führerscheinprüfungen. Da alle teilnehmenden Kinder gut vorbereitet sind, werden sie den Radführerschein besehen.

Einschulungsfeier 2018

Die diesjährige Einschulungsfeier stand ganz unter dem Motto: Der Zirkus kommt. Wie ein roter Faden zog sich das Thema „Zirkus“ durch die gesamte Feier. Da sang der Chor das Luftballonlied, die Klasse 3d tanzte das Wort „Zirkus“, und die Klasse 2d führte den Elefantentanz auf. Mit einer beeindruckenden Nummer wagte sich die Klasse 2a an die Akrobatik, und die Klassen 4a und 4d stellten mit verschiedenen Zirkusliedern die Vielfalt der Zirkuswelt vor. Am Ende wurden die neuen Erstklässler mit Zirkusmusik in ihre Klassen entlassen.

Schwimmunterricht

Schwimmunterricht in der GS Kaltenweide

 

Viele Organisationen fordern die Sicherstellung der Schwimmfähigkeit aller Schülerinnen und Schüler. Dies wird als lebenswichtige Grundfähigkeit angesehen.

Die Sportkonferenz der GS Kaltenweide hat deshalb vor einigen Jahren beschlossen, dass alle Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse verpflichtend am Schwimmunterricht als Doppelstunde über ein halbes Schuljahr teilnehmen müssen. Dieses entspricht auch den Vorgaben des Landes Niedersachsen.

 

Die teilnehmenden Klassen werden in Begleitung der jeweiligen Sportlehrer und pädagogischen Mitarbeiter mit Bussen zur „Wasserwelt Langenhagen“ gefahren.

 

In der „Wasserwelt Langenhagen“ werden je nach Vorkenntnissen bzw. Ängsten Unterricht in den Bereich: Wassergewöhnung, Schwimmstil, Vorbereitung auf den Erwerb verschiedener Schwimmabzeichen einschließlich Abnahme vorgenommen.

 

In der Regel erreichen die Kinder am Ende des Schulhalbjahres mindestens ein Schwimmabzeichen, bzw. die, die schon ein Abzeichen haben, erreichen das nächst schwierigere.

 

Die Kosten für die Busfahrt und den Eintritt in die Wasserwelt werden von der Stadt Langenhagen übernommen.

Zoowoche 2018 der Klasse 3c

Zoowoche

Von Johanna und Isabell, Klasse 3c

 

Wir sind vom 4. bis 8. Juni 2018 mit der Bahn in den Zoo Hannover gefahren. Mit der ganzen Klasse hatten wir am ersten Tag eine Führung. Damit wir ein Plakat schreiben können, haben wir alle Tiere gut kennen gelernt. Am Dienstag waren wir zuerst auf dem Spielplatz und sind danach durch den Zoo gelaufen. Am Mittwoch hatten wir eine Führung über Tiere in der Kälte, z.B. über Karibus. Wir durften ein Geweih von einem Karibu in die Hand nehmen. Am Donnerstag waren wir wieder erst auf dem Spielplatz und haben dann Stichworte zu den verschiedenen Tieren gesammelt. Am Freitag waren wir das letzte Mal auf dem Spielplatz und hatten danach eine Führung. Bei der Führung durften wir Wandelnde Blätter auf die Hand nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zoowoche

Von Iris und Ole, Klasse 3c

 

Wir sind vom 4. bis 8. Juni 2018 mit der Klasse 3c in den Zoo Hannover gefahren. Wir haben am Mittwoch und am Freitag auf dem Spielplatz ein Eis gegessen. Es gab drei Führungen mit den Themen Asien, Eis und Regenwald. Das Thema Regenwald hat uns am allerbesten gefallen, weil uns das Hangeln und Spielen vom Orang-Utan sehr gefallen hat. Wir fanden auch die Wandelnden Blätter toll – wir durften sie auf die Hand nehmen! Besonders gut gefallen hat uns der Spielplatz.

Völkerballturnier am 09.Mai 2018

Völkerballturnier am 09.Mai 2018 in der IGS Langenhagen

 

Am 09.05.2018 nahmen 12 Kinder der Klasse 4a zusammen mit Frau Schramke-Kresse am Völkerballturnier in der IGS Langenhagen teil. Ausgerichtet wurde das Turnier vom Stadtschülerrat.

Als wir in der Sporthalle angekommen waren, bekamen wir einen Schock. Viele Spielerinnen und Spieler der 5. und 6. Klassen liefen sich in der Sporthalle warm. Wir zogen uns um und spornten uns gegenseitig an. Auch wenn von den 13 Mannschaften nur 2 aus einer Grundschule kamen, wollten wir unser Bestes geben, um einen guten Platz zu erringen. Wir gehörten zur Gruppe A, es gab auch noch die Gruppe B und C.

Endlich durften wir zum ersten Spiel auf das Spielfeld. Wir trafen auf das Team der Klasse 6.5 der IGS Langenhagen. Dies erste Spiel gewannen wir, ein guter Anfang, der uns Mut machte. Allerdings waren die Schiedsrichter mit der Durchführung des Spiels etwas überfordert.

Das zweite Spiel gegen die Klasse 6.1 der IGS Langenhagen haben wir leider verloren. Wir waren enttäuscht von der Schiedsrichterin, die wohl nicht alles gesehen hatte. Im Anschluss daran gewannen wir das Spiel gegen die 5.3. der IGS Süd. Damit wurden wir Zweiter in der Gruppe A.

Schließlich haben wir gegen die IGS Süd Herr Elias Team 1 um den 5. Platz gespielt. Am Ende stand es unentschieden 4:4. Bei der Siegerehrung teilten wir uns den 5. Platz mit dem Team I von Herrn Elias aus der IGS Süd..

Wenngleich wir manche Entscheidung der Schiedsrichter nicht verstanden haben, hat uns der Tag sehr viel Spaß gemacht, und wir waren stolz, dass wir uns in den Spielen gegen die großen und älteren Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen so gut durchsetzen konnten.

neue EDV in der GS Kaltenweide

In 3 Tagen haben die EDV-Mitarbeiter der Stadt Langenhagen neue PC’s in der Grundschule aufgebaut und eingerichtet. Im nächsten Schritt wird der Computerraum umgestaltet und eingerichtet.

Danke an die fleißigen Mitarbeiter.

 

 

 

 

Die 4. Klassen waren in die Oper „Hänsel und Gretel“

Am 18.12.2017 waren die Klassen 4a und 4d im Opernhaus. Dort waren auch viele Klassen aus anderen Schulen. Als wir auf unseren Plätzen waren, kam ein Orchester und hat eine Weile gespielt, bevor es richtig losging. Auch in der Vorstellung wurde viel Musik gespielt.

Als es begann, kamen als erstes Hänsel und Gretel. Alle Leute haben geklatscht und aufmerksam zugeschaut. In der Pause konnte man essen und trinken. Nach der Pause ging es spektakulär weiter. Zum Schluss haben sich alle Schauspieler verbeugt und die Hexe hat Bonbons ins Publikum geworfen.

Das Stück hat ungefähr 2 Stunden gedauert. Alle hatten Spaß, und es war super toll.

 

Sophie und Miray, 4a