2017 Sport- und Spielefest des 1. Jahrgangs

Am Freitag, 25.08.2017, feierten die Schülerinnen und Schüler der fünf ersten Klassen von 9:00 bis 12:00 Uhr auf dem Schulhof ihr Sport- und Spielefest.

An 16 Stationen, wie zum Beispiel beim Wäscheklammern aufhängen, Standweitsprung oder Hockey-Parcours, konnten die Schülerinnen und Schüler bei wunderbaren Wetterbedingungen zeigen, was in ihnen steckt.

Mit viel Freude stellten sie ihr sportliches Können, ihre Ausdauer sowie Geschicklichkeit unter Beweis.

Ein großes Dankeschön richtet sich an die Eltern, die sich als tatkräftige Helferinnen und Helfer bereit erklärt hatten, die Schülerinnen und Schüler an den verschiedenen Stationen zu unterstützen.

Weiterhin bedanken wir uns beim Schulkiosk-Team, welches mit leckeren Snacks zum Ende hin das Sportfest abrundete.

Insgesamt war es ein tolles Sport- und Spielefest, was bei allen Beteiligten große Fröhlichkeit und Begeisterung hervorgerufen hat!

Mediengestalter stellen sich vor

Mediengestalter präsentieren ihr erstes Projekt

Im März 2017 probierten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4e in der Vermarktung eines Produkts. Sie hatten die Aufgabe, ein neues Getränk zu erfinden, es in Form eines Werbespots zu präsentieren sowie zusätzlich einen passenden Jingle (kurze, einprägsame Erkennungsmelodie) zu komponieren.

Diese Aufgabe wurde in einer Gruppenarbeit gelöst. Die Arbeitsphase war sehr anfordernd:

  • Was musste alles bedacht werden?
  • Wie soll der Name unseres Getränks lauten?
  • Wie gestalten wir das Label der Flasche?
  • Welche Werbesprüche passen zu unserem Getränk?
  • Was soll der Jingle aussagen?
  • Und wie gestalten wir unseren Werbespot, so dass auch jedes Gruppenmitglied beteiligt ist?

Die jungen Mediengestalter waren mit Feuereifer bei der Sache. Dabei wurde allen klar, dass zu einem fertigen Werbeclip sehr viele unterschiedliche Schritte gehören, um einen guten Spot zeigen zu können. Sie präsentierten mit ihren Gruppen am Schluss völlig unterschiedliche Werbespots.

Die Klasse 4e hat bei ihrer Arbeit viel Spaß gehabt.

2016 Sport- + Spielfest der 1. Klassen

Die vier 1. Klassen feierten ihr Spiel und Sportfest auf dem Schulgelände. An 16 Stationen zeigten die Erstklässler ihre Geschicklichkeit, Ausdauer und sportliches Können.
Wir danken den zahlreichen Helferinnen und Helfern aus der Elternschaft für die Unterstützung.
Herzlichen Dank auch an das Schulkiosk-Team, das die leckeren Hot-Dogs am Ende der Veranstaltung finanziert hat.
Ein rundum gelungener Tag mit fröhlichen Kindern, gut gelaunten Helfern und idealem Wetter.

Leichtathletik Sportfest 2016

Leichtathletik Sportfest in der Grundschule Kaltenweide

Am 13.Mai 2016 blieb das Schulgebäude für die Klasse 2-4 leer, denn Laufen, Springen, Werfen und mehr standen auf dem Stundenplan! Sich anstrengen bei den Bundesjugendspielen war das Thema des Tages.

Wer läuft als Erster über die Ziellinie oder springt am weitesten in die Sprunggrube waren Fragen, die beantwortet werden sollten! Die leichtathletischen Disziplinen 50m ‐ Lauf, 800m/1000m – Lauf, Weitsprung und Schlagballwurf waren heute gefragt und forderten die Schülerinnen und Schüler zu Bestleistungen heraus.

Die Kinder waren bei den sportlichen Aktivitäten mit Feuereifer dabei. Da wurden Mitschüler mit Anfeuerungsrufen begleitet, müde Läufer nach der Langstrecke mit Beifall und Umarmungen begrüßt sowie Schlagballwürfe mit lautem Geschrei abgeworfen. Jeder gab sein Bestes und sorgte so dafür, dass Freitag, der 13. ein Glückstag für ihn werden sollte.

Das Wetter hatte auch ein Einsehen und bescherte den jungen Sportlern wunderbaren Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Für erschöpfte Leichtathleten gab es eine Stärkung beim Schulkiosk. Brezeln, Obst, geschnittenes Gemüse und natürlich Getränke sorgten dafür, dass die Lebensgeister schnell wieder geweckt und neue Kräfte mobilisiert werden konnten.

Es war ein rundum gelungener Tag mit vielen Superleistungen der jungen Sportler. Damit dies gelingen konnte, waren viele Helfer nötig. Deshalb geht ein ganz herzliches Dankeschön an die vielen Eltern, die sich als Riegenführer um die Klassen kümmerten, an den Stationen tätig waren oder beim Kiosk für das leibliche Wohl sorgten. Ganz herzlichen Dank für Ihren Einsatz, liebe Eltern.

Ein Dankeschön geht auch an die Lehrkräfte. Das Kollegium musste mit wenigen Lehrkräften viel organisieren. Danke an alle, die mit viel Einsatz versucht haben, an möglichst alles Notwendige zu denken.

Danke auch an den SCL, im Besonderen an den Platzwart. Es war hilfreich, dass wir stets einen Ansprechpartner für Kleinigkeiten hatten, die sich im Laufe des Tages ergaben. Es war sehr freundlich, uns den Platz sowie die Lautsprecheranlage und den Kioskbereich zur Verfügung zu stellen.

Vielen herzlichen Dank für das gelungene Sportfest

Osterturniere 2016

Die erfolgreichen Osterturniere

 

Hallo, wir sind Enya und Shirin. Wir haben beim Osterturnier „Ball über die Schnur“ am 8.März 2016 teilgenommen. Dies Jahr fand das Turnier bei uns in der Grundschule Kaltenweide statt. Nach einem spannenden Turnierverlauf erreichte Team Kaltenweide I das Finale. In diesem mussten wir gegen die Mannschaft der Adolf-Reichwein-Schule antreten. Es war ein super spannendes Endspiel, das vor einer tollen Zuschauerkulisse stattfand.

Dank der tollen Unterstützung unserer Fans und unserer Trainerin Frau Schramke-Kresse konnten wir das Finale gewinnen.

Enya und Shirin

 

Die Mannschaften am Turnier „Ball über die Schnur“ kamen aus folgenden Schulen: Adolf-Reichwein-Schule, Grundschule Engelbostel, Friedrich-Ebert-Schule, Grundschule Godshorn und Grundschule Kaltenweide (mit 2 Mannschaften).

Am 9.März 2016 fand für die Jungen das Fußballturnier statt. Folgende Schulen hatten Mannschaften geschickt: Adolf-Reichwein-Schule, Hermann-Löns-Schule, GS Engelbostel, Friedrich-Ebert-Schule, Grundschule Krähenwinkel und Grundschule Kaltenweide. In vielen packenden Spielen konnte sich schließlich die Mannschaft der Hermann-Löns-Schule durchsetzen und gegen die Fußballer aus der Grundschule Krähenwinkel den Sieg erringen. Unsere Jungen haben sich auch gut geschlagen, obwohl sie durch Erkrankungen etwas geschwächt waren. Aber es gilt das Motto. Dabeisein ist alles.

Ein ganz besonderer Dank geht an die Helfer des Schulkiosks, die an beiden Turniertagen ein super leckeres Frühstück sowie Getränke angeboten haben. Ganz herzlichen Dank für die tolle Bewirtung.

Ein weiteres Dankeschön geht an die Lehrkräfte: Frau Schramke-Kresse, Frau Götz, Frau Pabst und Herrn Berger, die beide Tage organisiert, vorbereitet und durchgeführt haben. Dank vieler Arbeiten im Vorfeld und an den Tagen selbst klappte die Abwicklung der Turniere problemlos, so dass die Spielpläne wie vorgesehen durchgeführt werden konnte.

 

Fasching 2016

Fasching
Natürlich wird auch bei uns in der Schule Fasching gefeiert!
Die Schule war am Freitag nicht mehr wiederzuerkennen: Es wimmelte überall von Feen, Prinzessinnen, Außerirdischen, Ninjas, Polizisten und vielen anderen witzigen Figuren.
Nur Schüler waren keine da! Aber komischerweise ähnelte die ein- oder andere Figur unseren Schülern sehr…
In der zweiten Stunde haben alle Klassen für sich gefeiert und gefrühstückt. Danach gab es in jeder Klasse verschiedene Stationen, die mit einem Laufzettel besucht werden konnten. Vom Luftballonrasieren über Stopptanz, bis hin zum Schokoladenwettessen, war alles vertreten was Spaß machte.
Es war ein bunter, fröhlicher und lustiger Faschingstag.

Verabschiedung der Konrektorin Fr. Oppermann

Wir verabschieden unsere Konrektorin Elke Oppermann

Am 27.01.2016, wurde unsere derzeitige Konrektorin, Frau Elke Oppermann, verabschiedet. Sie wird ab dem 01.02.2016 eine Aufgabe an der Grundschule in Isernhagen übernehmen.

In der Sporthalle verabschiedeten sich alle 4. Klassen durch Lieder und Blumengrüßen von Frau Oppermann. Auch Frau Starker sowie Frau Riemenschneider vom Schulelternrat hielten eine kurze Ansprache und lobten das Engagement von Frau Oppermann.

Wir danken Frau Oppermann für die letzten 3,5 gemeinsamen Jahre und wünschen ihr für die neue Aufgabe viele spannende und erlebnisreiche Momente.

Weihnachtsspendenaktion der Grundschule Kaltenweide

Das nicht nur das „Nehmen“, sondern auch das „Geben“ Freude machen kann, erfuhren die Kinder unserer Schule dieses Jahr anhand unserer Spendenaktion zum Wohle bedürftiger Familien sowie Flüchtlingsfamilien in und um Langenhagen. Angelehnt an das Konzept „Weihnachten im Schuhkarton“ sammelten wir Schuhkartons gefüllt mit Hygieneartikeln und individuellen kleinen Geschenken. Rund 170 Geschenkkartons fanden so am 03.12.15 im fairkauf – Kaufhaus den Weg zu Ihren glücklichen neuen Besitzern. Zusätzlich zu den Kartons spendeten die Mitglieder unserer Schule rund 40 Handtücher. Auch die Firma Rossmann war sofort bereit einen Beitrag zu unserer Spende zu leisten und lieferte uns Schulmaterial, mit dem wir 140 Stoffbeutel der Firma fairkauf befüllen konnten. Vielen Dank an dieser Stelle an die Firma Rossmann und das fairkauf – Kaufhaus für die tollen Sachspenden!

Natürlich kann so eine große Aktion nicht nur durch eine einzige Klassen getragen werden. Was anfangs nur eine vage Idee von Frau Schranke-Kresse und mir war, wurde sofort von der Schulleitung und von dem Kollegium aufgenommen und in eine Spendenaktion der gesamten Schule verwandelt. Durch viele Gespräche und Telefonate fanden wir dann mit dem Fachbereich „Familie und Soziales“der Stadt Langenhagen sowie mit Vertretern des fairkauf-Kaufhauses kompetente Partner, um die Geschenke an die betreffenden Familien weiterleiten zu können. Wir bedanken uns ganz herzlich für die Bereitschaft uns bei dieser Aktion zu unterstützen!

Unser Dank geht abschließend vor allem an diejenigen, die diese Aktion erst möglich gemacht haben: die Eltern, Kinder und Mitarbeiter unserer Schule!

Laura Kühne, Klassenlehrerin der Klasse 2d

(mehr …)

Adventsbasar 2015

Adventsbasar am 30.11.2015
Gleich 17 Türchen haben sich in der Grundschule geöffnet und es war noch gar nicht der erste Dezember!
Trotzdem wehte durch die Schule am Freitagnachmittag schon eine richtig weihnachtliche Stimmung. Seit ein paar Tagen haben sich alle Kinder auf den Adventsbasar vorbereitet: Es wurde gebastelt, gebacken, gekocht, genäht, geklebt, eingepackt, beschriftet, organisiert und aufgeräumt. Und dann wurden die Türen geöffnet, und die Schule glänzte nicht nur durch die schöne Weihnachtsdeko, sondern auch so manches Kind strahlte voller Vorfreude auf die Adventszeit.
Unser Adventsbasar begann mit einem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern in der Turnhalle. Es wurden alte, bekannte und neue, fetzige Weihnachtslieder geschmettert und auch vom Chor und den ersten Klassen vorgetragen.
Danach ging es in der Schule weiter. Viele Klassen öffneten ihre Türen oder bauten Stände in der Pausenhalle auf. Es gab viel zu staunen, zu kaufen und zu schlemmen.
Von unterschiedlichen Windlichtervarianten, Weihnachtsanhängern, Kissen, Lavendelsäckchen und Karten, bis hin zu Nagelbildern und Weihnachtsgestecken gab es einiges zu kaufen. Die Kinder, Lehrer und auch Eltern hatten sich bei der Vorbereitung viel Mühe gegeben. Das sah man. Vielen Dank dafür!
Bei einer Tombola konnten die Besucher mit Losglück vom ferngesteuerten Auto bis hin zur Klorolle so einiges gewinnen und in einem Flohmarktklassenzimmer wurde nach Lust und Laune gestöbert.
Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt. Neben Keksen, Waffeln und Popcorn gab es auch Hotdogs. Außerdem wurden fast dreißig Liter Kinderpunsch ausgeschenkt.
Als besonderes Highlight wurde die Geschenkeaktion für bedürftige Familien und Flüchtlinge präsentiert. Seit ein paar Wochen trudelten in der Grundschule immer wieder Schuhkartons ein, die liebevoll von den Schülern und ihren Eltern gepackt wurden. Neben Hygieneartikeln und einem Spielzeug, war auch ein kleiner Gruß des Schülers in jedem liebevoll mit buntem Geschenkpapier verpackten Karton. Insgesamt können so am Mittwoch fast 200 Pakete an das fair kauf Kaufhaus übergeben werden, das im Zusammenarbeit mit der Stadt Langenhagen die Verteilung übernommen hat. Außerdem hatte die Firma Rossmann einige Kisten Schulmaterial (Stifte, Blöcke, etc.) gespendet, die auf dem Adventsbasar durch emsige Handarbeit in Geschenktüten zusammengepackt wurden und auch den Flüchtlingskindern geschenkt werden.
Insgesamt war unser Adventsbasar ein schönes Erlebnis. Nicht nur, dass man schon so viele Türen öffnen, in die weihnachtliche Schule blicken und sich gemeinsam auf die adventliche Stimmung einlassen konnte, auch der Sinn von Weihnachten wurde spürbar. So sagte ein Kind beim Anblick des Geschenkberges für die Flüchtlinge: „Oh, ich glaube die Flüchtlingskinder merken, dass sie jemand lieb hat!“
In dem Sinne wünschen wir allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit!
Lea Kaspar

(mehr …)

Lernhelfer lesen vor

13 Lernhelfer lesen in der Grundschule Kaltenweide vor

Anlässlich des Weltvorlesetags kamen 13 ehrenamtliche Lernhelfer in die Grundschule Kaltenweide, um in den 17 Klassen jeweils eine Stunde vorzulesen. Die Vorleser waren mit Begeisterung dabei und hatten auch entsprechende Literatur mitgebracht. Schon vor dem Vorlesen hatten sich die Lernhelfer mit dem jeweiligen Buch, das die Klassenlehrkraft empfohlen hatte, beschäftigt. Neben einer Lesevorbereitung war aber die beste Voraussetzung für gutes Vorlesen die eigene Freude an Büchern. Die Klassen hießen ihre Vorleser herzlich willkommen und schnell sprang der Funke über, der die jungen Zuhörer zum Mitverfolgen des Buchgeschehens motivierte.
Am Ende der Stunde waren alle der Meinung, dass diese Aktion im nächsten Jahr ein weiteres Mal stattfinden soll und die Klassen gern ihre Vorleserin, ihren Vorleser wieder begrüßen möchte. Vielen Dank an die ehrenamtlichen Lernhelfer für diesen gelungenen Tag.

(mehr …)

Führerscheinprüfung 2015

Noch keine 18 und schon den Führerschein!

Seit Wochen arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen darauf hin und jetzt haben sie ihn: ihren Fahrradführerschein!
Wie bei einer richtigen Führerscheinprüfung war zunächst der Theorieteil dran. Im Sachunterricht wurden die Verkehrsregeln gelernt und viele Verkehrssituationen durchgesprochen. Schließlich haben alle Schüler unter Aufregung eine richtige Theorieprüfung mit Prüfungsbogen abgelegt.
Nach erfolgreichem Bestehen ging es dann auf die Fahrräder. Die mussten natürlich erst auf ihre Verkehrssicherheit überprüft werden und bekamen dann einen entsprechenden Aufkleber.
Mit der tatkräftigen Unterstützung unserer Kontaktbeamtin von der Polizei, Frau Hinzberg, und vielen hilfsbereiten Eltern, konnten sich die Schüler auf die praktische Prüfung und die vielen Gefahren der Straße in Kaltenweide vorbereiten. Hierbei war vor allem der Schulterblick eine große Herausforderung!
Die praktische Prüfung wurde mit „großem Kribbeln im Bauch“ und trotz Regen, Sturm und Kälte von den Viertklässlern bestritten. Jetzt halten die Schüler ihren Fahrradführerschein in den Händen, und es gibt ein paar verkehrsbewusste junge Fahrradfahrer mehr in Kaltenweide.

(mehr …)

Tierische Gäste

Die GS Kaltenweide hatte tierische Gäste

Am Dienstag, 29.09.2015, früh zu Beginn der 1. Stunde brachten 31 Auszubildende der Alice-Salomon-Schule unterschiedliche Tiere in die Grundschule. Unter der Leitung von Tierärztin Dr. Antje Jakob teilten sich die angehenden Tierarzthelferinnen und –helfer in die fünf 3. und vier 4. Klassen auf, um gemeinsam mit den Grundschülerinnen und –schülern über die Haltung der jeweiligen Tierart zu sprechen. Zusätzlich dazu wurden Plakate zur Pflege, Ernährung und artgerechten Haltung herangezogen. Die Auszubildenden hatten auch vorbereitete Folien und eine Power-Point-Präsentation für die jungen Schülerinnen und Schüler mitgebracht, damit die vielen Informationen anschaulicher vermittelt werden konnten.

Anschließend richtete sich der Blick auf die mitgebrachten Tiere, die im Klassenraum zu beobachten waren. Kleine angeleitete Experimente, spezielle Vorgaben beispielsweise bei der Begegnung mit fremden Hunden oder Besonderheiten der Tierart konnten erprobt und beobachtet werden. Das vorab Gelernte wurde in dieser Phase eingesetzt, um den Umgang mit den Tieren praktisch zu üben.

Nach zwei Stunden in der Klasse öffneten sich die Klassenraumtüren, damit alle anderen Schülerinnen und Schüler der beiden Jahrgänge die Tiere betrachten konnten. Mit Hilfe eines Laufzettels mussten Fragen zu den jeweiligen Tieren beantwortet werden. Dazu ging jedes Kind zu jedem Klassenraum und versuchte, durch Expertenbefragung und aus den erarbeiteten Materialien die richtigen Antworten zu erhalten.

Um 12.00 Uhr waren alle Tiere umfassend angeschaut und alle Fragen vollständig beantwortet. Die Auszubildenden verließen mit ihren Lehrerinnen die Grundschule und waren erfüllt von neuen Eindrücken aus der Begegnung mit den jungen Schülerinnen und Schülern. Die Kinder der Grundschule waren durchweg begeistert von den unmittelbaren Erfahrungen in der Begegnung mit den Tieren.

 

Folgende Tiere wurden mitgebracht:

Hunde, Katzen, Schildkröten, Schlange, Bartagame, Leopardgecko, Kaninchen, Chinchilla, Pony, Meerschweinchen, Gerbil, Hamster

(mehr …)

Mitwirken der Klasse 4d am Gottesdienst zum Weltkindertag

Am 20. September war der Weltkindertag.

Daher gab es in der Matthias-Claudius-Kirche einen Gottesdienst zum Thema „Kinder haben Rechte!“. Dabei haben wir (die Klasse 4d) mitgemacht.

Im Gottesdienst war viel Programm: es gab zwei Anspiele, der Kinderchor hat gesungen und eine Geschichte von Simon, der damals bei der Kindersegnung von Jesus dabei war, wurde erzählt. Unsere Klasse hat Plakate über die Kinderrechte gestaltet. Wir haben sie vorgestellt und jedes Kinderrecht mit unseren Worten erklärt. In der Schule hatten wir Herzklammern gebastelt. Auf denen stand drauf „Kinder sind wertvoll!“, die haben wir dann an alle Gottesdienstbesucher verteilt und jeder konnte sich die Klammer anstecken.

Am Ende haben einige aus unserer Klasse noch Fürbittengebete gesprochen und für die Kinder auf der ganzen Welt, gerade auch für die Flüchtlingskinder, gebetet.

Nach dem Gottesdienst gab es sogar noch leckere Brote und Süßes für uns.

Es hat uns viel Spaß gemacht den Gottesdienst mitzugestalten.